23. April 2018

Parkflächen für das Solothurner Bürgerspital

Während der 10-jährigen, umfassenden Umbauphase ist das Bürgerspital Solothurn auf temporäre Parkplätze angewiesen. Für die 120 Fahrzeuge bietet Passareco eine Lösung, die auch ökologischen und sozialen Ansprüchen Rechnung trägt. 

Die 3’500m2 grosse Parkinganlage wird auf der nahe gelegenen Landwirtschaftsfläche mit ecopark Holzrosten ausgelegt. Um der langjährigen Belastung standzuhalten, wird robustes Schweizer Eichenholz verwendet. Die stark beanspruchten Fahrstrassen werden vorab mit einem Kiesbett unterlegt. Die Holzroste passen sich der Unterlage an und garantieren Stabilität auch beim Bremsen, Beschleunigen und Wenden.

Erwin Angehrn, Igenieur des Solothurner Planungsbüros, würde wieder auf ecopark setzen: „ecopark ermöglicht eine kostengünstige temporäre Umnutzung von Landwirtschaftsland zu Parkflächen. Das System ist sauber im Betrieb und günstig zu unterhalten.“

Ökologisch und soziale temporäre Parkplätze

Die ecopark Holzroste aus FSC-Holz schonen den Boden, so dass er unmittelbar nach dem Rückbau wieder bewirtschaftet werden kann. Die Roste wurden unter Anleitung von Passareco in der Solothurner Strafanstalt Schöngrün hergestellt. Auch für den Unterhalt und den Rückbau sind die Insassen verantwortlich.

…  zurück

Scroll Up