16. April 2018

Temporäre Parkflächen für die Euro Host City Basel

Für die zahlreichen Besucher der Host City Basel wurden während der Fussball-Europameisterschaft 2008 drei temporäre Parkflächen als P&R-Standorte errichtet. In Pratteln, Aesch und Bubendorf entstanden Parkplätze für insgesamt 12’400 Fahrzeuge – mitten im Agrargebiet.

Ein integrales Bodenschutzkonzept für temporäre Parkflächen

Das Bodenschutzkonzept sieht vor, dass die Stellplätze grün belassen werden, während die Hauptzubringer-Strassen mit Kies aufgeschüttet werden. Das Bodenschutzsystem von Passareco kommt  in den Verteilergassen zum Einsatz. ecopark verhindert dank optimaler Druckverteilung die Bodenverdichtung und lässt Regenwasser ungehindert versickern.

Ein Gewinn für alle Beteiligten

Hergestellt wurden die Holzroste in der Ritec in Düdingen sowie in den Anstalten Thorberg, Witzwil und Tannenhof. Als Rohstoff wurden Schnittabfälle regionaler Sägereien verwendet. Die Verlegearbeiten wie auch der Rückbau wurde im Auftrag des Kantons von der Armee übernommen. Insgesamt wurden, verteilt auf drei Standorte, 18’000m2 ecopark für die temporären Parkflächen in nur 20 Tagen verlegt.

Ein Preis-Leistungverhältnis das überzeugt

Die Funktionalität und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von ecopark überzeugten auch den Bodenschutz-Fachmann Markus Vogt: „Die 1’440 Holzroste waren innert kürzester Zeit verlegt und stellen in ihrem Preis-Leistungsverhältnis andere Bodenschutzlösungen in den Schatten.

….zurück

 

Scroll Up